Fitness Kreis

Das Spiel ist einfach anzuwenden und bringt den Kreislauf sehr zuverlässig auf Schwung. Wenn man das Spiel am Anfang eines Workshops macht, ist es ein schöner subtiler Hinweis, dass Spieler beitragen können und sich nicht in eine Konsumhaltung fallen lassen.

So funktioniert es:

Das Spiel ist einfach: Jeder macht eine Fitnessübung vor, dann machen alle mit.

Moderation:

Meist macht man als Moderator die erste Fitness Übung. Je nachdem, ob man eher die leichte Dehnung oder die tiefe Liegestütze macht, und wie viele man davon macht, werden sich die Mitspieler ein Beispiel nehmen.

Worauf muss man achten:

Man kann die Intensität des Warm Ups genau steuern, indem man die Zeit, die jeder Spieler hat, eingrenzt.  Hat jeder nur 10 Sekunden, ist es ein ganz lockeres schnelles Warm Up.

Hat jeder eine ganze Minute, macht man mitunter eine Viertelstunde Sport. Und noch etwas: An heißen Tagen sollte man das Spiel nicht machen, da Spieler danach verschwitzt im Workshop sitzen.

Fokus:

Sich überlegen, was man beiträgt.

Mehr Spiele

Schreibe einen Kommentar