Marhsmellow Challenge

Mehr

Die Marshmellow Challenge ist ein ausgelassenes Spiel, das die Kreativität anregt und die Teilnehmer in einen „Modus des Experimentierens“ bringt. Nach dem Spiel sollte man die erfolgreichste Gruppen fragen, was ihr Erfolgsgeheimnis war. Bei Gruppen, die viel planen, stürzt der Turm am Ende häufig zusammen, da sie das Gewicht des Marshmellows unterschätzen. Oft bauen die Gruppen hohe Türme, die sich anfangs nur kurz einen Plan machen und danach viele Bauweisen ausprobieren. Daher wird das Spiel gerne als Lernspiel zum Thema agiles Arbeiten und frühes Testen angewendet.

So funktionierts:

Man spielt die Marshmellow Challenge in Gruppen von vier bis fünf Spielern. Jede Gruppe erhält 20 Spaghetti, einen Meter Kreppband, einen Marshmellow und, wenn dieser vorhanden ist, noch einen Meter Bindfaden. Dann haben die Gruppen 18 Minuten Zeit um mit den Materialien, einen Turm zu  bauen. Am Ende wird bei jedem Turm die Höhe des Marshmellows gemessen und der Turm mit dem höchsten Marshmellow gewinnt.

Worauf muss man achten:

Ich nehme für das Spiel immer gerne eine große, gut sichtbare Eieruhr oder einen „Time-Timer“ mit, damit die Gruppen stets wissen, wie lange sie noch haben. Ansonsten gebe ich nach der Hälfte der Zeit, und je vier Minuten und eine Minute vor Schluss noch einen Hinweis auf die Zeit.

Moderation:

Es ist wichtig am Anfang klar zu stellen, dass die Höhe des Marshmellows gemessen wird um den Gewinner zu ermitteln. Ich leite das Spiel gerne mit einem strengen Zeitmanagment an. Das heißt: Sind die 18 Minuten um, müssen die Hände weg von den Türmen. Wer so streng ist, sollte das vorher angekündigt haben.

 

Fokus:

  • Planen, Ausprobieren, Bauen.
  • Lernen, was funktioniert.

Mehr

Mehr Spiele

Schreibe einen Kommentar